Salewa

Ultraleichter Bergrucksack Salewa Winter Train

5 od 5
5 auf Grund von 1 ocene
Ein innovativer Rucksack, ideal für den Winteralpinismus und fürs Skibergsteigen.

Der Salewa Winter Train besteht aus robustem Nylon-ROBIC®-Material, das vor übermäßigem Verschleiß schützt (60 % stärker als herkömmliches Nylon).
Die Contact-Flow-Fit-Konstruktion bietet zusätzliche Atmungsaktivität und ermöglicht schnelles Ableiten von Feuchtigkeit vom Körper.

Dank des durchdachten Designs können Ski, Eispickel, Stöcke, Kletterausrüstung und Helme einfach befestigt werden

Das Produkt wurde aus dem Angebot entfernt

Produktfotos

Keine Produktfotos vorhanden. Seien Sie der Erste! Foto hinzufügen

Produktbeschreibung

Ein innovativer Rucksack, ideal für den Winteralpinismus und fürs Skibergsteigen.

Der Salewa Winter Train besteht aus robustem Nylon-ROBIC®-Material, das vor übermäßigem Verschleiß schützt (60 % stärker als herkömmliches Nylon).
Die Contact-Flow-Fit-Konstruktion bietet zusätzliche Atmungsaktivität und ermöglicht schnelles Ableiten von Feuchtigkeit vom Körper.

Dank des durchdachten Designs können Ski, Eispickel, Stöcke, Kletterausrüstung und Helme einfach befestigt werden

  • Herren
  • Damen
  • Volumen (L): 26
  • Gewicht (g): 840
  • OpenAir Rückenplatte
    Ergonomisch geformter Rucksackrücken, der die Belüftung ermöglicht und die Absorption der Feuchtigkeit reduziert.
  • Schleifen, die eine Befestigung von Ski, Stöcken und Eispickel ermöglichen.
  • Die abnehmbare Kunststoff-Rückseite, die auch zum Sitzen geeignet ist
  • Möglichkeit die Skis diagonal zu befestigen
  • Aufbewahrungstasche für eine Schaufel
  • Reflektoren
  • Netz für die Befestigung des Helms
  • kompatibel mit Trinksystem
  • Zugang zur Mitte des Rucksacks von der Seite
  • Eine spezielle Tasche am Boden des Rucksacks zum Verstauen von Steigeisen
  • Split shoulder strap system
    Schulterriemen fixieren den Rucksack perfekt am Körper und bewegen sich während der Aktivität mit Ihnen.

Nutzermeinungen

geben Sie uns Ihre Meinung
  • 5 od 5
    Nejc J., Slowenien 23.1.2019